. .

HOME | Impressum | Datenschutz / Disclaimer |

Technische Dokumentation – Wissensmanagement mit Mehrwert

Präzise Produkt- und Benutzerinformationen sind regelrechte Multiplikatoren: Gleichzeitig werten sie das Erzeugnis auf, verbessern das Markenimage, binden zufriedene Kunden, verringern den Supportaufwand, vermeiden Fehlbedienung und schützen so vor Schäden.

Also: Wenn schon, dann gleich richtig! Das „wenn schon“ definiert das Gesetz, das „gleich richtig“ das Ingenieurbüro Ulrike Sünder. Damit ist Ihr Unternehmen juristisch genauso abgesichert wie praktisch die Benutzer.

Ob Bedienungsanleitung, Betriebsanleitung oder Reparaturanleitung: Ich bereite komplexe technische Zusammenhänge methodisch und zielgruppengerecht so auf, dass Ihre Kunden sich schnell und problemlos für Ihr Produkt begeistern können.

Anleitungen und Anweisungen, didaktisch und optisch ansprechend

  • Die Arbeit an der Technischen Dokumentation beginnt idealerweise schon in der Konstruktionsphase.
  • Kennenlernen des Produktes, der Funktion, Bedienung, möglichen Gefährdungen bei der Bedienung oder Fehlbedienung.
  • Ermitteln der potenziellen Benutzer, deren Vorkenntnisse und Informationsbedarf.
  • Recherchieren der für die Benutzerinformationen des Produktes gültigen Richtlinien und Normen.
  • Entwickeln des Dokumentationskonzepts
  • Gestalten von Text und Illustrationen
  • Abstimmen von Informationsumfang und -tiefe auf die Benutzergruppe.
  • Berücksichtigen und Einbinden der firmeninternen Vorgaben wie Ihre Corporate Identity und das Corporate Design.
  • Gezielte Nutzung von bereits vorhandenen Informationen und Anleitungen von
    Vorgängerprodukten, um den Rechercheaufwand zu minimieren.
  • Bei Bedarf Übersetzungsmanagement in die Amtssprachen des Benutzerlandes.
  • Publikation in den gewünschten Medien.

Die erwartete Überarbeitung von DIN EN 62079 „Erstellen von Anleitungen"

wurde im Juni 2013 als DIN EN 82079-1 in deutscher Sprache veröffentlicht.

Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Anhang1, Punkt 1.7.4
„Jeder Maschine muss eine Betriebsanleitung in der oder den Amtssprachen der Gemeinschaft des Mitgliedstaats beiliegen, in dem die Maschine in Verkehr gebracht und/oder in Betrieb genommen wird.“

9. ProdSV
Eine Maschine ohne Betriebsanleitung ist nicht verkehrsfähig und darf das CE-Kennzeichen nicht tragen. Damit ist die Nutzbarkeit der Maschine nicht gegeben. Laut der 9. ProdSV ist die Nichtbereitstellung der Dokumentation eine Ordnungswidrigkeit, die mit Bußgeld belegt werden kann.

Maschinenanlagen
Die speziellen Anforderungen an Betriebsanleitungen für komplexe Anlagen und Linien wurden im DIN-Fachbericht 146 zusammengefasst.

Technische Übersetzungen ins Englische von versierter Muttersprachlerin

Fachverband für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung tekom

Umfangreiche Informationen zur Technischen Dokumentation bei indoition

Ärger mit WORD? Der Diplom-Reader von Holger Matthes hilft.

ULRIKE SÜNDER Alemannenstraße 4 | 78315 Radolfzell T 07732 95 94 91 | F 07732 95 94 92 | mail@ulrikesuender.de

Ihr Vorteil

Qualifikationen

Als speziell für diese Leistungen ausgebildete und erfahrene Technische Redakteurin übernehme ich Ihr Dokumentationsprojekt in MS-Office, DTP, Grafik- und Bildbearbeitung: Von der Informationsrecherche, Konzeption und Illustration bis zur Print- oder E-Publikation; gerne auch Teilprojekte, Zuarbeiten und Aktualisierungen.

Outsorcing

Vor allem Maschinenbauer, für die sich keine eigene Dokumentations-Abteilung rechnet, profitieren vom Auslagern an einen externen Partner.

Aktuelle Informationen

Erstellen von Gebrauchsanleitungen

Die DIN EN 82079-1:2013-06 regelt die Gestaltung und Formulierung aller Arten von Anleitungen.

ULRIKE SÜNDER
Alemannenstraße 4 | 78315 Radolfzell
T 07732 95 94 91 | F 07732 95 94 92